Sternstunden Südtiroler Politiker

  • Die Qual mit der Gemeinderatswahl (April 2015)
    Gehen wir es diesmal locker an mit den Sternen. 100%ige Voraussagen gibt es nicht. Auch beim Wetter nicht. Selbst die Hochrechnungen der Wahlforscher gehen längst nicht immer auf. Da kann die sogenannte Mundanastrologie, welche das Gemeinwesen zum Thema hat, auch mithalten, mit speziellen Fertigkeiten, Erfahrung und Intuition. Ohne Hellseherei. Von den diversen astrologischen Methoden, einen Wahlausgang spekulativ vorwegnehmen zu wollen, ist die einfachste ein sogenanntes Sonnenaufgangshoroskop - gemäß dem Leitspruch: Die Sonne bringt es an den Tag. Erwarten kann man sich dabei aber nur ein allgemeines Stimmungsbild des Wahltages, mit… Weiterlesen ...
  • Neue Horizonte (März 2015)
      Ein Blick in die ‚Sterne‘ zweier Bürgermeister-Kandidaten für die kommenden Gemeinderatswahlen in Meran   Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. So wie die Stärke einer Fußballmannschaft sich aus der relativen Schwäche des Gegners ergibt, so muss sich auch in der Politik ein Anwärter gegen seine Konkurrenten erst einmal durchsetzen. Dazu braucht er das Zeug. Und eben dieses Zeug scheint bereits bei der Geburt kosmisch imprägniert in dem Sinne, dass er das werden kann, was er bereits ist - im Keim. So gesehen ist jeder von uns… Weiterlesen ...
  • Kosmische Signaturen eines Auserwählten (Mai 2014)
      Es war bereits eine Sensation, als er vom Parteisekretär zum Landesrat avancierte. Nun schickt er sich an, seine steile Polit-Karriere als Obmann der Südtiroler Volkspartei fortzusetzen - und dies im Alter von nicht einmal 29 Jahren. Dazu eine kleine Kostprobe des bereits in den Sternen vorgezeichneten kometenartigen Aufstiegs. Am Geburtshimmel (04.7.1985 um 19:04 in Brixen) sticht mit dem Planeten Uranus am Schütze-Aszendenten ein außergewöhnlicher Reformwille ins Auge. Jupiter als Geburtsherrscher steht seinerseits im Zeichen des Wassermann, dem Domizil von Uranus, und wird von Mond begleitet. Dieses luftig-feurige Trio… Weiterlesen ...
  • Wahltag im Spiegel der Gestirne (Oktober 2013)
       Eine gewagte Annäherung Der aktuelle Beitrag steht - im Hinblick auf die bevorstehende Landtagswahl - ganz im Zeichen der Astrologie. Was wissen die Sterne bzw. unsere Planeten über den Ausgang? Ähnlich den Wahlumfragen, die ein momentanes Stimmungsbild darstellen, ohne Anspruch darauf, das tatsächliche Wahlergebnis vorherzusagen, kann die Sterndeutung auf ihre Weise die Aussichten am kommenden Wahlabend (27.10.2013, 22 Uhr)  abschätzen – vorbehaltlich technisch bedingter Unwägbarkeiten (ungesicherte Zeitangaben) sowie der zugrunde liegenden Deutungsgrenzen. Auch wenn das allgegenwärtige Schlagwort zunehmend abgegriffen wirkt, steht die ‚Erneuerung‘  dennoch an. Am Himmel erscheint… Weiterlesen ...
  • Der Tauendsassa (September 2013)
    Nach der Sommerpause ist es an der Zeit, den Blick auf die kommenden Landtagswahlen zu richten. Dabei ist ein Kandidat in aller Munde und gilt bereits als der neue Landeshauptmann. Seine Kür steht landläufig nicht länger in den Sternen. Was aber dennoch darin stehen könnte, und was manche laut fragen, ist: Hat Arno Kompatscher ‚das Zeug‘ zu einem guten Landeshauptmann? Diesbezüglich gibt die astrologische Tierkreiszeichenbesetzung aufschlussreiche Hinweise. (Kompatschers eigene Geburtszeitangabe erscheint hierbei als zuverlässig, weil sie die realen Umstände widerspiegelt.) Der Tausendsassa ... titelte das Wochenmagazin FF schon vor einem… Weiterlesen ...
  • SVP zwischen Dolchstoß und Damoklesschwert (Feb. 2013)
      Der ‚Dolchstoß‘ gegenüber dem Parteigenossen Schuler war wieder nicht der letzte ‚Blödsinn‘ (Pichler-Rolle) der SVP. Nach den Laimer-Wanzen wird Parteisekretär Achammer also einmal mehr mit der Kann-man-nicht-entschuldigen-Floskel aufwarten. Obwohl er es könnte, aber nur, wenn er sich auf die ‚Sterne‘ berufen würde, und das wäre wirklich das Letzte. Dass aus den sogenannte Letzten aber manchmal sprichwörtlich die Ersten werden, scheint am 25. Februar möglich, wenn der ‚Flor‘  (Florian Kronbichler) durchkommt, unter einem Glücksstern. Über dem Edelweiß hingegen schwebt das Damoklesschwert nicht nur der 20 %-Hürde… Weiterlesen ...
  • Von einem Tintenfisch (Nov. 2012)
    Bereits in Ausgabe 01 des laufenden Jahres wurde auf die zwielichtige Position von Ex-Landesrat Laimer hingewiesen, und dass es im Falle anhaltender Vertuschung dick kommen würde. Der Laimer ist kein ‚Esel’ (als wie ihn der LH bezeichnet haben soll), sondern, wenn schon, ein ‚Tintenfisch’! Das Tierkreiszeichen Fische stellt zwei stilisierte Fische dar, von denen der eine stromabwärts, der andere stromaufwärts schwimmt. Somit ist für einen, der wie Michl Laimer im Sternzeichen Fische − mit zusätzlich vier (!) Planeten im gleichen Zeichen −  geboren wurde, die eigene Welt naturgemäß ‚wasserreich’, zweideutig… Weiterlesen ...

Zeitgeschehen

Das Universum macht Musik (Bild: gemeinfrei) Sternstunden Südtiroler Politiker